Termine und Aktionen

Die Basisgruppentreffen der linksjugend ['solid] Dortmund

 

Wir treffen uns jeden Donnerstag um 19:00 Uhr im Dortmunder Büro der Partei DIE LINKE in der Schwanenstraße 30, 44135 Dortmund. Meistens hält jemand von uns ein Kurzreferat zu einem Thema, wir diskutieren anschließend darüber, und besprechen danach zusammen anstehende Aktionen und Termine. Jede/r kann gerne vorbeischauen und neue Leute, die mit uns gegen Armut, Rassismus, Sexismus, Umweltzerstörung und Krieg – gegen den Kapitalismus – aktiv werden wollen, sind immer willkommen! :)

Die nächsten Themen auf unseren Treffen:
  • 4. April:
    Teilnahme an der Mehmet-Kubaşık-Gedenkdemo
    Statt unseres regulären Treffens nehmen wir an der jährlichen Gedenkdemonstration an die durch die rechtsextremen NSU-Terroristen Ermorderten teil. Unter den Opfern war auch der Dortmunder Kioskbesitzer Mehmet Kubaşık, der am 4. April 2006 vor seinem Laden in der Mallinckrodtstraße erschossen wurde. Dort (Mallinckrodtstr. 190) geht es um 18:00 Uhr mit der Demo los.
  • 11. April:
    5. Lesekreis-Termin
    Wir setzen unseren Theorie-Lesekreis zur „Marx is back“-Broschüre und den dort enthaltenen Texten fort – und können ihn voraussichtlich mit diesem Termin abschließen.
  • 18. April:
    Inklusion – wie sieht linke Inklusionspolitik aus?
    Der Begriff Inklusion meint die gleichberechtigte Teilnahme aller Menschen an der Gesellschaft – unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, von eventuellen Behinderungen oder sonstigen individuellen Merkmalen. Selbst die UN-Behindertenrechtskonvention schreibt ein Recht auf Inklusion vor. Aber wie sieht der Stand der Inklusion in Deutschland aus? Und welche Maßnahmen sieht eine gezielt linke, sozialistische Inklusionspolitik vor?
  • 25. April:
    Was ist linke Netzpolitik?
    Die Proteste und Demonstrationen gegen die von der EU beschlossene Internet-Urheberrechtsreform, die Upload-Filter und andere Einschränkungen der Freiheit im digitalen Raum zur Folge haben könnte, haben das Thema Netzpolitik wieder ganz vorne auf die politische Agenda gesetzt. Wie stehen Sozialistinnen und Sozialisten zu Urheberrechten im Internet und außerhalb davon? Was kritisieren wir an der Urheberrechtsreform der EU? Und wie könnte eine sozialistische Alternative aussehen?
  • 2. Mai:
    Was bedeutet Streik?
    Die Kampfmethode des Streiks ist wieder in aktuellen Protesten angekommen: Sowohl bei den Umweltprotesten der Fridays for Future-Bewegung, als auch bei den Demonstrationen zum Frauenkampftag am 8. März bezieht man sich positiv auf die Idee des Streiks. Aber was bedeutet Streiken genau? Wie laufen gewerkschaftliche Streiks in Betrieben ab und wieso ist der Streik von Beschäftigten bis heute die effektivste Methode, um den Herrschenden Erfolge abzuringen? Wie muss ein erfolgreicher Streik ablaufen?